Das müde 2020

Schon bald ist der Februar 2021 vorrüber, und ich sehe, dass ich seit März 2020 hier in diesem Fotoblog nichts geschrieben habe. Es war ein müdes Jahr, nicht nur wegen Corona. Ich musste mich im Juli operieren lassen und dann anschließend in die Reha. Kaum war ich rein körperlich wieder so fit wie früher, begann die zweite Corona-Welle. Keine Lust mehr auf irgendwas. Nur noch Tristesse …

Trotzdem habe ich mich in diesem langen Jahr mich mit einigen Fotoprojekten beschäftigt. Ich habe mir ein tolles Blitzgerät zugelegt und so einigermaßen gelernt, mit einem „entfesselten Blitz“ umzugehen. Das ist viel technischer Krimskrams. Wie stellt man die Kamera ein, wie den Blitz? Es gibt wie fast immer x Möglichkeiten, und da habe ich mich etwas herantasten und viel testen müssen. Zum Glück ist Tintin immer ein bereitwilliges Modell.

Das sind zwei Beispiele aus meiner Serie mit entfesseltem Blitz. Man kann natürlich tolle Licht-Schatten-Effekte erzielen und auch klitzekleine Dinger sehr nah fotografieren. Für das untere Foto habe ich zwei Fallschirmchen einer Pusteblume mit Knetstoff auf ein Tablett gesetzt.

Außerdem habe ich versucht, Lightroom noch besser zu verstehen und mir eine Reihe von Preset angeschafft und die durchgetestet. Lange Zeit war ich ja kaum mobil. Da haben mir Software-Spielereien sehr gut getan.

Drei Fotos, die nur mit Lightroom bearbeitet sind, beim oberen und unterem kamen auch Presets zum Einsatz, die ja eigentlich nichts anderes sind als vorgefertigte Einstellungen.

Und nun der dicke Vorsatz: Ab sofort wird es hier in diesem Blog wieder mehr Leben geben!

Versprochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s